Transfer

Die transdiziplinäre Ausrichtung des Zentrums gewährleistet einen Wissenstransfer aus der universitären Forschung der BUW und der eher anwendungsorientierten Forschung des Wuppertal Instituts in die Praxis. Dabei konzentriert sich TransZent in besonderem Maße auf Nordrhein-Westfalen und die Kommune Wuppertal.

Der Standort Wuppertal ist für die Gestaltung von Transformationsprozessen hervorragend geeignet: Durch seine industrielle Entwicklungsgeschichte im 19. Jahrhundert war Wuppertal schon einmal prägende Transformationsstadt in der deutschen Wirtschaftsgeschichte. Das erlaubt das Anknüpfen an Transformationserfahrungen, -methaphern und -narrative für einen nachhaltigen Wandel. So gibt es in Wuppertal viele Unternehmen mit Strategien nachhaltigen Wirtschaftens sowie zivilgesellschaftliche Initiativen, mit denen TransZent die Zusammenarbeit sucht.

Insbesondere ist als enger Kooperationspartner die Neue Effizienz zu nennen, die sich zum Ziel gesetzt hat, die Ressourceneffizienz im Bergischen Städtedreieck überdurchschnittlich zu verbessern und zu diesem Zweck eng mit Unternehmen der Region zusammenarbeitet. Durch diese Kooperation wird eine zentrale Brücke zwischen Forschung und industrieller Anwendung geschlagen.

 

 

 

 

Suche

Kontakt

Zentrum für Transformations-
forschung und Nachhaltigkeit (TransZent)

Besucheradresse

TransZent, 3. Etage
Döppersberg 19
42103 Wuppertal

Büro Geschäftsstelle:
Raum 1 & 2

Anreise

Postadresse

Bergische Universität Wuppertal - Zentrum für Transformations-forschung und Nachhaltigkeit (TransZent)

Postfach: 42097 Wuppertal

Ansprechpartner

Herr Michael Rose
(wissenschaftlicher Koordinator)

+49 (0)202-7474644-0

transzent{at}uni-wuppertal.de

Transformationsblog

  • Fünf Minuten für die Transformation – Mai 2017
    Eine Interviewreihe im Projekt Wohlstands-Transformation Wuppertal. Matthias Wanner,...[mehr]
  • „Die Gegenüberstellung von Staat und Markt ist eine liberale Legende.“ – TransZent-Autorengespräch mit Joseph Vogl
    Die Finanzkrise von 2008 scheint für Joseph Vogl ein Schlüsselereignis darzustellen, wie sonst ist...[mehr]
  • Fünf Minuten für die Transformation – April 2017
    Eine Interviewreihe im Projekt Wohlstands-Transformation Wuppertal. Hans Haake, wissenschaftlicher...[mehr]
  • Vier Tage Zukunft denken. Studi-Kongress des AStA Wuppertal
    Autorin & Foto: Anna Lohmann Wie viel mehr Wirtschaftswachstum kann unsere Gesellschaft...[mehr]
  • Die 7. International Sustainability Transitions Conference in Wuppertal
    Verfasst von Ann-Marlen Halling Wuppertal, und im Speziellen das Wuppertal Institut in Kooperation...[mehr]